Events 2021

Dienstag, 14.12.2021 Buch- und Filmvorstellung zu queerem Leben in Belgrad/Serbien

 

mit der Autorin Dragoslava Barzut und der Übersetzerin Marie Alpermann (Englisch und Deutsch)

Moderation: Chris (www.queer-bookster.de)

 

am Dienstag, 14. Dezember 2021, 19.00 Uhr, bei Dornrosa e.V. im Frauenzentrum Weiberwirtschaft

 

Ein großartiger queerer Roman: „Die Nähe verlieren“ von Dragoslava Barzut

https://wortenundmeer.net/product/dragoslava-barzut-die-naehe-verlieren/

Eine Kindheit und Jugend in den 70er und 80er Jahren im ehemaligen Jugoslawien. Ein Coming-Out. Fußball als Obsession, Flucht, die Abwesenheit der Eltern, das eigene und das fremde Leben. Das Ausbleiben von Erzählungen und Erinnerungen. Gewalt gegen Lesben. Dragoslava Barzut verwebt in ihrem preisgekrönten Roman mit einer poetischen und höchst eigenwilligen Sprache Erinnerungen und Fragmente eines Aufwachsens vor und in einem unverständlichen Krieg, ein Sein in patriarchaler Gesellschaft, in der das Leben, die Identität und die Erinnerung gewaltvoll gebrochen und zersplittert ist.

In schnell wechselnden inneren Monologen von Elodi, Dolores und weiteren Personen findet eine Suche statt – Elodi sucht nach Dolores, sucht nach einer Erinnerung an Gewalt, nach einem sich nicht Verlieren in den Anforderungen des Außen: Wohnungssuche, Polizeiverhör, Fußballspielen, Texte schreiben.

Für alle, die einen eigenwilligen, literarisch großen und poetisch überzeugenden, spannenden Roman lesen wollen. Queere und lesbische feministische Menschen, die eine berührende vielschichtige Erzählung zu stattgefundenen und anhaltenden Kriegen und alltäglicher Gewalt aus einer queeren Perspektive lesen wollen. Menschen, die sich von komplexer, spannender Literatur, die neue Perspektiven eröffnet, fesseln lassen wollen. Menschen, die sich über die Situation lesbischer Menschen in Serbien informieren wollen.

in Kombination mit dem Kurzfilm „Ljubav je zakon“ (Belgrad RTV 2016, 24 min.) über 20 Jahre lesbischen und queeren Aktivismus im ehemaligen Jugoslawien. Die Dokumentation wird auf Serbisch mit englischen Untertiteln gezeigt.

 

Bei der Veranstaltung gilt die 3G-Corona-Regelung.

Eintritt frei.

 

Eine Veranstaltung des Dornrosa e.V. in Kooperation mit kohsie

 

Wir sorgen dafür, dass ihr das vorgestellte Buch direkt vor Ort kaufen könnt

und werden einige Exemplare mitbringen.

 

Wenn ihr sichergehen wollt, dass ihr auch tatsächlich ein Exemplar erhaltet, bestellt es euch einfach bequem per E-Mail vor unter mail@kohsie.de.

Mittwoch, 10.11.2021 „Wie man mit einem Mann unglücklich wird“ – Lesung von Ruth Herzberg

Organisiert vom WUK Theaterquartier

 

Ort: WUK Theater Schiff
an der Giebichensteinbrücke / Saalepromenade, Steg 4

Klicke hier für Tickets

 

Diese Frau weiß, was sie will, nämlich exakt diesen Mann, seinen Geist und seinen Körper. Sie lernt ihn kennen und will ihn. Aber er will nicht immer.
Immer wieder kommt sie nicht los von ihm und dafür nimmt sie sehr viel hin. Wer ist hier der Narzisst? Er oder sie?

Eine Geschichte voller Leidenschaft, Obsession, Hingabe, Lust, Wut. Über das Begehren in all seiner Totalität. Einen Traum, in den man sich verbeißt. Ein radikal offen daliegendes Herz. Ein Liebesroman für unsere Zeit.

CN: Explizite Sexszenen.

Silvio Beck von Theater Aggregate wird ein Vor- und Nachgespräch führen.

 

 

Wir von kohsie sorgen dafür, dass ihr das vorgestellte Buch direkt vor Ort kaufen könnt

und werden einige Exemplare mitbringen.

 

Wenn ihr sichergehen wollt, dass ihr auch tatsächlich ein Exemplar erhaltet, bestellt es euch einfach bequem per E-Mail vor unter mail@kohsie.de.

Donnerstag, 28.10.2021 Lesung inkl. Bücherverkauf | Volksbühne Kaulenberg

 

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Sommer im Quartier“ findet am 28.10.2021 um 19:00 Uhr eine Lesung der Autorin Alice Bota aus ihrem Buch „Die Frauen von Belarus“ statt.

 

Alice Bota wurde am 15. Dezember 1979 im polnischen Krapkowice, Oberschlesien, geboren. 1988 emigrierte ihre Familie nach Deutschland. Studium der Politikwissenschaft und Neueren Deutschen Literatur in Kiel, Poznan, Berlin, Potsdam, Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule München. Seit 2007 ist Alice Bota Redakteurin des Politikressorts der ZEIT. Ab 2012 berichtete sie über die Ukraine, von 2016 bis 2021 leitete sie das Moskauer Büro der ZEIT.

Im Juli 2021 erschien ihr Buch „Die Frauen von Belarus“. Es zeichnet nach, wie der belarussische Diktator Alexander Lukaschenko die Wahl gefälscht, die Frauen unterschätzt hatte und die größte politische Krise seines Lebens erlebte. Vor allem drei Frauen wurden zu Politikerinnen wider Willen, stellten sich ihm entgegen und prägten die Proteste: Die Musikerin Maria Kolesnikowa, nun zu elf Jahren Haft verurteilt. Die IT-Managerin Veronika Zepkalo, die nach Riga floh und Swetlana Tichanowskaja, Englischlehrerin und Hausfrau, die gegen Alexander Lukaschenko mutmaßlich gewonnen hat, nun mit ihren beiden Kindern im litauischen Exil lebt und von dort aus die demokratische Bewegung anführt.

Twitter:   @AliceBota

 

Die Lesung wird vom Aleksander-Brückner-Zentrum für Polenstudien (MLU Halle-Wittenberg) moderiert. Es wird eine Möglichkeit geben, Bücher von der Diversity-Buchhandlung „kohsie“ zu kaufen.

Die Lesung wird vom GFPS e.V. – die Gemeinschaft für studentischen Austausch in Mittel- und Osteuropa (GFPS) e. V. organisiert. Es ist ein privater, als gemeinnützig anerkannter Verein, der 1984 gegründet wurde und sich seitdem für die Förderung von Wissenschaft und Forschung sowie für die Völkerverständigung einsetzt. Ziel des Vereins ist es, die Begegnung junger Menschen vor allem aus Deutschland, Polen, Tschechien, Belarus und der Ukraine sowie ihren Austausch auf wissenschaftlicher, kultureller und persönlicher Ebene zu fördern. Das Aktivitätsprofil des Vereins gründet sich vorwiegend auf folgende Schwerpunkte: die Durchführung eines Stipendienprogramms für Studierende und Doktoranden, die Organisation von Sprachkursen sowie die Organisation von Fachveranstaltungen und interkulturellen Projekten.

https://www.gfps.org

https://www.instagram.com/gfps_org/

 

 

Wir sorgen dafür, dass ihr das vorgestellte Buch direkt vor Ort kaufen könnt

und werden einige Exemplare mitbringen.

 

Wenn ihr sichergehen wollt, dass ihr auch tatsächlich ein Exemplar erhaltet, bestellt es euch einfach bequem per E-Mail vor unter mail@kohsie.de.

 

Weitere Infos und Tickets findet ihr hier:

Lesung mit Alice Bota

Samstag, 16.10.2021 Bücherverkauf inkl. Signatur der Autorinnen | Tanzbar Palette

 

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Sommer im Quartier“ findet am 16.10.2021 um 19:30 Uhr eine feministische Lesung statt.

 

Wer liest?

Franka Frei – „Periode ist politisch- Ein Manifest gegen das Menstruationstabu“

Rebekka Endler – „Das Patriarchat der Dinge- Warum die Welt Frauen nicht passt“

Svenja Gräfen – „Radikale Selbstfürsorge Jetzt. Eine feministische Perspektive“

 

Moderiert wird die Veranstaltung von Katja Hofmann https://katjahofmann.jimdofree.com/

 

 

Wir sorgen dafür, dass ihr die vorgestellten Bücher direkt vor Ort kaufen könnt und werden einige Exemplare mitbringen. Auf Wunsch könnt ihr sie nach dem Kauf direkt von den Autorinnen signieren lassen.

 

Wenn ihr sichergehen wollt, dass ihr auch tatsächlich ein Exemplar erhaltet, bestellt es euch einfach bequem per E-Mail vor unter mail@kohsie.de.

 

Weitere Infos und Tickets findet ihr hier:

Periode, Patriarchat & radikale Selbstfürsorge

Freitag, 17.09.2021 Lesung für die ganze Familie „Kaugummi & Verflixungen“

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen des Silbersalz-Festivals statt. Sarah Lutzemann, die Gründerin von kohsie, wird aus dem Buch „Kaugummi & Verflixungen“ lesen. Ein Buch über Anderssein, Gefühle und vor allem Freundschaft.

 

Weitere Infos und Tickets findet ihr hier:

Familienlesung „Kaugummi & Verflixungen“

Montag, 20.09. Lesung mit der Autorin Adina Heidenreich aus ihrem Lyrik-Band „Am Ende der Stadt“ 

 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Regionalbuchtage Sachsen-Anhalt 2021 statt und wird mitorganisiert und unterstützt vom Literaturhaus Halle und dem Mitteldeutschen Verlag.

 

Der Eintritt ist frei.

Donnerstag, 08.07.2021 Instagram-Live mit Stephanie Krawehl vom Lesesaal Hamburg

https://www.instagram.com/kohsie.halle/?hl=de

Dienstag, 01.07.2021 kohsie Instagram-Live

https://www.instagram.com/kohsie.halle/?hl=de

Freitag, 23.04.2021 Welttag des Buches

Neueröffnung kohsie am 16. April 2021 9:00 Uhr